4 Möglichkeiten für visuelles Storytelling in Infografiken

By Lydia Hooper, Aug 12, 2022

visual storytelling
Geschichten sind die Art und Weise, wie die Menschen kommunizieren, seit die Geschichte zurückreicht. Visuelle Darstellungen waren für viele dieser Geschichten von zentraler Bedeutung, von Höhlenmalereien über politische Karten bis hin zur modernen Werbung.

Während die visuellen Geschichten sowohl inhaltlich als auch formal sehr unterschiedlich sind, ist die Struktur erstaunlich einheitlich.

In diesem Artikel zeige ich Ihnen die wichtigsten Methoden für die Verwendung von visuellem Storytelling in Informationsgrafiken und hebe hervor, wie visuelle Geschichten Ihrem Unternehmen helfen können, wichtige Ideen zu vermitteln. Außerdem finden Sie Beispiele für visuelles Storytelling und Vorlagen, die Sie anpassen können, um Ihre eigene visuelle Geschichte zu erzählen.

Das Inhaltsverzeichnis:

 

Was ist visuelles Geschichtenerzählen?

Visuelles Geschichtenerzählen bedeutet, dass visuelle Bilder verwendet werden, um eine Geschichte zu erzählen. Deshalb wird auch der Begriff “visuelle Erzählung” verwendet, wenn es um visuelles Storytelling geht.

Visuelles Storytelling ist etwas, das wir generell schätzen, von Filmen über Videospiele bis hin zu Beiträgen in sozialen Medien. Es scheint so selbstverständlich zu sein, dass man, wenn man eine Geschichte erzählen oder eine Botschaft vermitteln will, dies mit visuellen Mitteln tut.

Zu den visuellen Medien, die für das Storytelling verwendet werden können, gehören Fotos, Illustrationen, Videos und Grafiken, einschließlich Informationsgrafiken oder Infografiken.

Diese visuellen Kommunikationsmittel sind nicht nur hervorragend geeignet, um die Aufmerksamkeit des Publikums zu erregen und zu fesseln, sondern auch, um Emotionen zu wecken, die die Geschichten vorantreiben.

visual storytelling

 

Bilder können uns auch helfen, eine Verbindung zu Personen oder Charakteren herzustellen, uns in neue Szenarien oder Umgebungen hineinzuversetzen und die komplexesten oder nuanciertesten Erzählungen oder Handlungen zu verstehen.

Als wir zum Beispiel im Detail untersuchen wollten, wie sechs verschiedene populäre Filme alle der Reise des Helden folgen…

visual storytelling

 

…haben wir uns für eine visuelle Erzählung entschieden und eine Infografik erstellt, die jede Filmhandlung in den verschiedenen Phasen der Heldenreise darstellt:

visual storytelling

Verwandt: Was Ihre 6 Lieblingsfilme gemeinsam haben [Infografik]

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

 

Warum visuelles Storytelling wichtig ist

Während Geisteswissenschaftler (Anthropologen, Philosophen, Theologen usw.) bestätigt haben, dass wir durch Geschichten lernen und uns als menschliche Spezies weiterentwickeln, haben Wissenschaftler und Forscher dies quantifiziert:

  • Unser Sehsinn ist unser wichtigstes Mittel, um neue Informationen aufzunehmen.
  • Wir können Bilder leichter und schneller verarbeiten als Text, was besonders wichtig ist, da die Aufmerksamkeitsspanne immer kürzer wird.
  • Visuelle Darstellungen helfen Menschen, sich Informationen zu merken und abzurufen, und sie können sogar die Motivation steigern und das Verhalten beeinflussen.

In diesem Artikel erfahren Eltern zum Beispiel, woran sie erkennen können, wann die Grippe ihres Kindes ernst wird:

Visual Storytelling Flu

Anstelle von reinem Text kann diese Geschichte mit einigen durchdachten visuellen Elementen zum Leben erweckt werden, wie in dieser Infografik gezeigt, die viel leichter zu lesen und motivierender ist:

visual storytelling

 

Verwandt: Wie man eine Infografik zusammenfasst und visuell präsentiert

Visuelles Storytelling ist sehr wirkungsvoll und hat sich deshalb zu einem beliebten Instrument für das Content Marketing entwickelt. Es ist auch nützlich für Thought Leadership, Lernen und Entwicklung, Personalmanagement, Kunden- und Klientenschulung und vieles mehr.

In dieser Infografik wird erklärt, warum visuelle Inhalte effektiver sind als reiner Text und welche Arten von Geschäftsmaterialien Sie für das visuelle Storytelling verwenden können:

visual storytelling

 

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

 

Wann kein visuelles Storytelling verwendet werden sollte

Visuelles Storytelling ist bei aller Kraft kein Allheilmittel und nicht immer die beste Option. Sie ist vielleicht nicht geeignet, wenn…

Die Geschichte ist von sehr sensibler Natur

Wenn Sie z. B. ein Thema behandeln, das mit Gewalt zu tun hat, können entsprechende Bilder für den Betrachter erschreckend und sogar lähmend sein.

Das Bildmaterial lenkt von wichtigen Teilen der Geschichte ab

Bilder sollten das Erzählen von Geschichten erleichtern und unterstützen, aber sie können so fesselnd sein, dass sie die Aufmerksamkeit von wichtigen Erkenntnissen und Botschaften ablenken.

Die Geschichte und/oder das Bildmaterial vermitteln Botschaften, die falsch oder irreführend sind

Leider sind schlechte Infografiken oder irreführendes Bildmaterial häufiger anzutreffen, als sie sein sollten.

Hier sind einige Beispiele für grob verzerrte Diagramme, die die Darstellung irreführend machen:

bad infographics

Verwandt:

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

 

Die besten Techniken des visuellen Geschichtenerzählens

Geschichten sind von Natur aus menschlich, weil sie universelle menschliche Bedürfnisse ansprechen, wie sie in der Bedürfnishierarchie von Abraham Maslow beschrieben sind:

visual storytelling

 

Es gibt vier primäre Techniken für visuelles Storytelling, und jede spricht eine andere Gruppe dieser Bedürfnisse an. Die Techniken, die mit unseren tiefsten Bedürfnissen verbunden sind, sind in der Regel auch die wirkungsvollsten.

Je nachdem, wo sich Ihr Publikum auf seinem Weg befindet, braucht es unterschiedliche Geschichten. Dramatische Geschichten eignen sich hervorragend, um das Bewusstsein und den Wunsch zu wecken, während nuanciertere Geschichten gut geeignet sind, um Wissen und Fähigkeiten zu erweitern.

visual storytelling

 

Im Folgenden finden Sie die wichtigsten visuellen Erzähltechniken, geordnet von der stärksten bis zur schwächsten, mit Beispielen und Tipps für jede Technik.

Klassischer Handlungsbogen

Diese Technik ist das, woran Geschichtenerzähler denken, wenn sie an eine Geschichte denken. Sie denken an Helden und die Konflikte, denen sie sich stellen müssen. Unabhängig von den Figuren und der Handlung ist das Kennzeichen einer traditionellen Geschichte, dass sie einen Anfang, eine Mitte und ein Ende hat.

Der klassische Handlungsbogen spricht oft unser Bedürfnis nach Sicherheit und Geborgenheit an, was ihm seine immense Kraft verleiht.

Diese Technik ist eine gute Wahl, wenn Sie Aufmerksamkeit schaffen und Menschen motivieren wollen, insbesondere eine Vielzahl von Menschen.

Sie ist nützlich, wenn Sie ein zentrales Problem oder einen Konflikt in den Mittelpunkt stellen wollen, wie in diesem Beispiel einer Infografik über eine Krise:

visual storytelling

 

Eine klassische Geschichte kann zu Lösungen inspirieren und sogar bestimmte Lösungen empfehlen (dies wird oft als “Pitch” bezeichnet). Diese Infografik erzählt die Geschichte, wie Airwaves (der “Held”) Twitter (die Lösung) für seinen Erfolg nutzte.

visual storytelling

 

Wie Sie sehen können, ist diese Technik des visuellen Geschichtenerzählens sehr effektiv bei der Präsentation von Fallstudien oder Erfolgsgeschichten von Kunden.

Hier ist ein weiteres großartiges Beispiel für eine Fallstudie – eine Infografik darüber, wie Venngage College UnMazed dabei hilft, durch Infografiken 100.000 Dollar zu sparen:

visual storytelling

 

Sie können Fallstudienvorlagen anpassen und diese Technik des visuellen Geschichtenerzählens noch heute in Ihrer Content-Marketing-Strategie einsetzen.

Verwandt: Wie man eine Fallstudie schreibt [+ Design-Tipps]

Tipps: Wenn Sie sich für eine klassische Handlungsbogenstruktur entscheiden, achten Sie darauf, dass Sie diese wichtigen Bestandteile einbeziehen:

  • Eine leicht verständliche Erzählung mit einem Anfang, einer Mitte und einem Ende.
  • Eine Herausforderung oder ein Hindernis oder eine Reihe von Hindernissen – dies wird normalerweise am Anfang oder in der Mitte eingeführt.
  • Eine Lösung oder Auflösung – manchmal ist dies ein Aufruf zum Handeln am Ende.

Zurück zu den Techniken des visuellen Geschichtenerzählens

 

Menschenzentrierte Erzählungen

Manchmal geht es in Geschichten weniger um die Handlung als vielmehr um Menschen – ihre Gefühle, ihre Persönlichkeiten, ihr Leben. Bei diesen Menschen kann es sich um Führungspersönlichkeiten handeln, um Menschen, die Veränderungen herbeiführen, oder um ganz normale Menschen wie Lebenspartner oder Familie.

Diese Geschichten tragen dazu bei, unser Bedürfnis nach Verbindung und Gemeinschaft zu befriedigen. Diese Bedürfnisse sind der Kern dessen, was wir als Menschen sind. Deshalb können diese Geschichten eine große Wirkung haben, aber vielleicht auf eine subtilere Art und Weise.

Wenn Sie Menschen nachhaltig motivieren wollen, stellen Sie sie in den Mittelpunkt Ihrer visuellen Geschichten.

Das kann so einfach sein wie die Verwendung von Ich-Erzählungen oder Zitaten, um Ihre visuelle Erzählung voranzutreiben, wie in diesem Beispiel:

visual storytelling

 

Wenn Ihre Geschichte in irgendeiner Weise emotional ist, dann ist die menschliche Komponente unerlässlich.

Manchmal ist es schwierig oder unangemessen, bestimmte Personen hervorzuheben. In diesem Fall können Sie Illustrationen und theoretische “Ich”-Aussagen verwenden, wie dieses Beispiel zeigt.

visual storytelling

 

Verwandt: 15+ Kreative Menschen-Infografiken und Icons für verschiedene Personen

Tipps:

  • Wenn es angemessen und möglich ist, sollten Sie Fotos von echten Menschen/Gesichtern verwenden, da Untersuchungen gezeigt haben, dass sie bei den Betrachtern emotionale Reaktionen hervorrufen.
  • Achten Sie auf Ihre Sprache – verwenden Sie Wörter und Ausdrücke, denen die Personen, die Sie hervorheben, zugestimmt haben
  • Verwenden Sie immer integrative Bilder – hier erfahren Sie mehr und erhalten weitere Tipps zur Gestaltung von Vielfalt und Integration

Zurück zu den Techniken des visuellen Geschichtenerzählens

 

Schritt für Schritt erklärt

Die beiden oben genannten Techniken eignen sich hervorragend, wenn Ihre visuelle Geschichte ein eher allgemeines Publikum ansprechen kann. Wenn Sie detaillierte oder komplexe Informationen anbieten und/oder bestimmte Zielgruppen ansprechen möchten, benötigen Sie möglicherweise einen anderen Ansatz.

Schritt-für-Schritt-Erklärungen eignen sich hervorragend, um die Bedürfnisse Ihres Publikums nach Lernen und Wachstum zu erfüllen. Wenn sie bereits über ein Bewusstsein und eine Motivation verfügen, können diese Geschichten sie mit dem Wissen und der Fähigkeit ausstatten, Maßnahmen zu ergreifen und möglicherweise auch neue Verhaltensweisen zu erlernen.

Wenn Ihre Geschichte komplex ist und/oder Daten enthält, sollten Sie sich die Zeit nehmen, den Leser Schritt für Schritt durch eine gründliche Erzählung zu führen.

In dieser Infografik über die Hitzewelle in Portland werden beispielsweise einige wichtige Daten auf einer Zeitachse dargestellt, bevor eine größere Fülle von Daten in einem Diagramm am unteren Rand gezeigt wird:

visual storytelling

 

Das nächste Beispiel richtet sich an Personen, die sich für die Gesundheit interessieren. Die “Schritte” in dieser Infografik umfassen eine ausführliche Beschreibung, wie der BMI berechnet wird, ein Beispiel, eine Diskussion über die Nützlichkeit des BMI und dann eine Beschreibung, wie der BMI mit dem Körperfettanteil korreliert.

visual storytelling

 

Verwandt:

Tipps: Sie müssen Ihre Geschichte in verschiedene Themen oder Fragen unterteilen, die Sie besprechen möchten.

Beginnen Sie mit dem allgemeinen Kontext und gehen Sie dann schrittweise zu spezifischeren Punkten über. Je nach der Komplexität Ihrer Geschichte und dem aktuellen Wissensstand Ihres Publikums sollten Sie drei bis sieben “Schritte” skizzieren.

Wenn Sie mehr als sieben benötigen, müssen Sie den Inhalt in verschiedene separate Geschichten aufteilen, die nacheinander geteilt werden können.

Zurück zu den Techniken des visuellen Geschichtenerzählens

 

Bericht über die wichtigsten Ideen

Wenn es sich um ein spezifisches Publikum handelt und Sie lediglich dessen vorhandenes Wissen vertiefen wollen, brauchen Sie keine dramatische Geschichte oder langatmige Erklärung.

Wahrscheinlich planen Sie bereits, die wichtigsten Ideen in einem White Paper, einem E-Mail-Newsletter oder einer Infografik zu veröffentlichen.

Hier ist ein Beispiel für eine Infografik zu einem Nischenthema und eindeutig für eine Gruppe, die über ein gewisses Vorwissen verfügt:

visual storytelling

 

Wenn Sie nur Ideen vortragen wollen, sollten Sie darauf achten, dass es keine Informationen gibt, die völlig neu, gefühlsbetont oder in anderer Weise komplex sind. Diese Art von Informationen müssen möglicherweise mit einer der zuvor beschriebenen Techniken vermittelt werden.

Diese Infografik richtet sich zwar an Führungskräfte im Allgemeinen, berührt aber einige komplexe Themen wie Feedback geben, konsequent sein, Verantwortung abgeben und Vorbild sein.

visual storytelling

 

In diesem Fall kann eine Infografik einen Überblick geben, aber sie wird wahrscheinlich nicht die Verhaltensweisen ändern, die sie empfiehlt. Zumindest einige dieser Veränderungen erfordern ein größeres Bewusstsein, Motivation, vielleicht sogar Wissen und Fähigkeiten – Geschichten, die diese anregen, müssen von anderer Art sein.

Tipps: Wie bereits erwähnt, sollten Sie prüfen, ob diese Technik für Ihr Ziel geeignet ist, und die Hauptideen auf insgesamt 3 bis 7 beschränken.

Der andere Schlüssel zum Erfolg bei der Berichterstattung ist, dass Sie Ihr Publikum wirklich gut kennen, insbesondere den vorhandenen Wissensstand, denn dies ist die “Linse”, durch die es die von Ihnen weitergegebenen Informationen verarbeiten wird.

Zurück zu den Techniken des visuellen Geschichtenerzählens

 

Zusammenfassung: Gestalten Sie Ihre Erzählung mit visuellen Medien, um Ideen effektiv zu vermitteln und das Publikum zu beeinflussen.

Wenn Sie die Herzen, das Denken oder die Handlungen der Menschen verändern wollen, dann ist visuelles Storytelling eine Notwendigkeit – vorausgesetzt, Sie gehen es mit Bedacht an.

Sobald Sie den wahren Zweck erkannt haben, wissen Sie, wie Sie Ihre visuelle Geschichte am besten strukturieren und erzählen, damit sie sowohl Ihrem Publikum als auch Ihrem Ziel dient.

Sie müssen kein Künstler oder Designer sein, um Ihre Geschichte visuell zu erzählen, Sie müssen nur üben, üben, üben. Mit einer visuellen Kommunikationslösung wie Venngage können Sie ganz einfach eine farbige Vorlage auswählen und Symbole, Illustrationen, Fotos und/oder Diagramme hinzufügen, die Ihre Erzählung unterstützen.

Jeden Tag, den ganzen Tag über, ist Ihr Unternehmen darauf bedacht, wichtige Ideen zu vermitteln. Beginnen Sie noch heute mit dem Aufbau Ihrer visuellen Storytelling-Strategie und -Kenntnisse!